Sonntag, 12. Juni 2016

THESE BROKEN STARS. LILAC UND TRAVER



 Titel: THESE BROKEN STARS. Lilac und Traver
AutorAmie Kaufman & Meagan Spooner
VerlagCarlsen
Seiten488
Preis19,99 € [D]
Teil I der Reihe THESE BROKEN STARS

Inhalt

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls.


Meine Meinung


Nach dem Lesen des Klappentextes war ich zuerst ein wenig skeptisch. Reichstes Mädchen, einfacher Junge, ein großes Unglück, Junge liebt Mädchen, Mädchen liebt Junge und die eine Tatsache, dass sie einfach nicht zusammen sein können: Ihre Herkunft. Im großen und ganzen könnte man das Buch in etwa so zusammenfassen, aber ganz so einfach will ich es mir natürlich nicht machen!

Traver ist ein Kerl, der glaube ich jedem sofort sympathisch ist. Er ist charmant, lustig, höflich und natürlich ein Held. 
Lilac ist ein reiches Mädchen, das in Einsamkeit lebt und hinter deren Fassade ein anderer Mensch steckt, als man bzw. ich zuerst gedacht habe.
Das Aufeinandertreffen der beiden ist in einer schönen Szenen verpackt, die nicht nur gelungen beginnt, sondern auch passend endet. Hier habe ich mir dann gedacht "Na und nun - Wo ist denn jetzt der Absturz? Hier müsste es doch passieren...". Tut es aber nicht! Und genau diese Gedanken hatte ich nicht nur an dieser Stelle im Buch, was bedeutet, dass ich immer wieder überrascht wurde und nicht alles absolut vorhersehbar war (so wie sich der Klappentext für mich im ersten Moment angehört hat). 
Die Protagonisten beschreiben abwechselnd aus ihrer Sicht die Reise und das Überleben. Dieser Perspektivenwechsel hat mir sehr gut gefallen, besonders weil Lilac oft Sachen sagt, die bei Traver anders ankommen als sie es gemeint hat. Zudem kann man hierdurch die durch den Absturz hervortretende Wandlung der Charaktere gut und vor allem nicht nur subjektiv aus einer Sicht miterleben. 
Die Auflösung der ganzen Geschichte fand ich überraschend und sie hat viel Luft für den nächsten Teil gelassen, ich bin also ziemlich gespannt und womöglich kurz davor die Fortsetzung auf englisch zu kaufen...

Fazit

THESE BROKEN STARS. Lilac und Traver ist ein hervorragender Anfang einer Reihe, die meiner Meinung nach ganz groß werden kann! 
Ich würde diesem Buch 4 von 5 Sternen geben.

Kommentare:

  1. Hallo Bücherstapel,

    Ein tolle Rezi und ein super Blog. Bin dir gleich mal gefolgt, um ja keine Rezension zu verpassen.
    Ich muss unbedingt dieses Buch lesen. Alle schwärmen davon und es steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste.
    Liebe Grüße
    Navika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Navika!
      Vielen Dank für dein Kompliment. Ich kann es ehrlich gesagt nur zurück geben, gegen deinen Header ist meiner ja ein Albtraum, haha :)

      Viele Grüße
      Anni

      Löschen
  2. Tolle Rezension und schöner Blog.😙
    Leine Grüße
    anna

    AntwortenLöschen