Samstag, 14. Januar 2017

#JdKöKi - DIE KANDIDATEN FÜR FEBRUAR

Liebe Bücherfreunde,

es ist soweit! Ihr dürft den Februar-Titel auswählen und seid herzlich dazu eingeladen, abzustimmen und mitzulesen. Klickt einfach auf folgenden Link und ihr gelangt zur Voting Seite:


Folgende Bücher stehen zur Auswahl:

 

 



Ina wünscht sich "Auf Umwegen" von Andrew Smith, weil: ich bisher nur Positives über das Buch und den Autor gehört und gelesen habe, zudem soll der Plot ein bisschen verrückt sein und die Farbe blau ist einfach total toll. Das Cover macht mich froh. Warum auch immer. Ich habs gar nicht so mit Pferden....liegt vermutlich an der Farbe.

Nanni nominiert "Die Anarchie der Buchstaben" von Kate de Goldi, denn das Buch möchte ich schon seit erscheinen lesen, denn ihr Roman "Abends um 10" hat mir sehr gut gefallen. Leider ist "Anarchie der Buchstaben" auch wieder in Vergessenheit geraten.
Es interessiert mich, da der Klappentext eine außergewöhnliche Protagonistin (wie auch schon in "Abends um 10") und Geschichten in der Geschichte verspricht. Zwei Romaneigenschaften, die ich sehr gerne mag.
Ich glaube, dass de Goldi einen sehr besonderen Roman geschrieben hat, der leider viel zu unbekannt ist. 

Nils hat sich "Wörter auf Papier" von Vince Vawter ausgesucht: Mir ist das Buch sofort durch das tolle Cover aufgefallen. Als ich dann den Klappentext durchgelesen habe, war es wie um mich geschehen, da sich die außergewöhnliche Idee der Geschichte einfach nur wunderschön anhört!

Sandy schlägt "Die wirkliche Wahrheit" von Dan Gemeinhart vor mit der Begründung: Das Buch liegt noch ungelesen in meinem Regal und ich schäme mich dafür. Der Plot liest sich herzzereißend- und erwärmend zugleich. Ein kranker Junge, der mit seinem Hund Beau von Zuhause wegläuft um einen Gipfel zu erklimmen, während seine beste Freundin versucht ihn zu finden. Eine Geschichte über das Leben und tiefe Freundschaft. Klingt dramatisch, tief traurig und hoffnungsvoll? Richtig. Das brauche ich, das will ich.

Dani schickt "Alles, was ich sehe" von Marci Lyn Curtis ins Rennen, weil: Zu allererst finde ich das Cover zur Inhaltsangabe wieder sehr stimmig. Die Welt aus den blinden Augen von Maggie interessiert mich sehr, denn die Leseprobe verspricht ein authentisches Buch mit einer starken Protagonistin. Außerdem geht es um Liebe, aber das kann aufgrund der Blindheit eindeutig nicht nur oberflächlicher Natur sein.

Anja hat "Das Fieber" von Makiia Lucier ausgewählt, denn bisher habe ich mich mit dem zweiten Königskinder-Programm schwer getan, weil mir die Covergestaltung leider so gar nicht gefällt. Es heißt ja aber nicht umsonst "Don't judge a book by its cover", deswegen habe ich für Februar "Das Fieber" ausgewählt. Ich habe Lust auf eine ernsthafte Lektüre und die Inhaltsangabe dieses Buches verspricht eine heldenhafte Protagonistin in einer schwierigen Zeit.

Ich selbst würde im Februar gerne "Zwischen zwei Fenstern" von Dianne Touchell lesen, das Cover ist schlicht und geheimnisvoll, das Buch hat 256 Seiten und ist damit perfekt lang und der Klappentext hat absolut mein Interesse geweckt!

Für welches Buch seid ihr? 
Stimmt hier ab!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen