Freitag, 10. März 2017

DAS REICH DER SIEBEN HÖFE. DORNEN UND ROSEN


Autor: Sarah J. Maas
Verlag: dtv
Seiten: 480
Preis: 18,95€ [D]

Inhalt

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Vielen Dank an den Verlag für das Bereitstellen des Leseexemplars!

Meine Meinung

Zuerst kann ich nur sagen: Wow. Wow! Wow! Wow! Das Buch hat mich absolut vom Hocker gerissen, denn es hat wirklich etwas zu bieten.
Feyre ist ein junges Mädchen, 19 Jahre alt, hat zwei ältere Schwestern und lebt mit diesen und ihrem Vater in einer kleinen Hütte in der Nähe der Mauer, die das Reich der Sterblichen vom Reich der Fae trennt. Dies wird durch die Karte auf den ersten Seiten des Buchs nochmal verdeutlicht, was ich absolut klasse finde! Sie haben ein relatives hartes Schicksal erlitten, denn die Mutter ist verstorben und der Reichtum, der die Familie einmal kennzeichnete ist verloren. Für Feyre zählen nun nicht mehr hübsche Kleider und edles Gedeck, sondern wie sie es schaffen kann ihre Familie durch den Winter und den Hunger zu bringen. Dass die Protagonistin so fürsorglich ist, habe ich anfangs nicht ganz verstehen können. Weder der Vater, der es womöglich aufgrund seines kaputten Beins auch nicht hätte machen können, noch ihre beiden Schwestern greifen ihr wirklich unter die Arme und helfen dabei die Tiere, welche Feyre jagt, zu konservieren und die Häute zu verkaufen. Nicht nur diese Untätigkeit, auch die Gemeinheiten, die besonders die älteste Schwester Nesta gegenüber der Protagonistin äußert, hätte mich vielleicht dazu bewogen allein aus Trotz und Wut egoistisch zu handeln und mich nicht mehr um sie zu kümmern. Aber Feyre ist da anders und das hat auch einen Grund. Deshalb ist es für das Mädchen auch das Schlimmste, als sie wegen eines Regelverstoßes gegenüber den Fae von Tamlin der Familie entrissen wird. Sie hat zwei Möglichkeiten ihren Mord an einem derer Gattung wieder wett zu machen: Entweder sie lässt sich buchstäblich in Stücke reißen oder sie folgt dem Fae über die Mauer nach Prythian, dem Reich der Unsterblichen.
Hier lernt die Protagonistin das bunte Leben der Fae kennen. Bunt, weil sie Feste feiern, weil es in Prythian besondere Orte gibt und weil es dort besondere Kreaturen gibt. Beim Lesen musste ich immer wieder an an die Sommerlichtreihe von Melissa Marr denken und da ich die Bücher auch abgöttisch liebe, kann ich "Das Reich der sieben Höfe" auch nur lieben. 
Der fantastische Aspekt ist nicht zu überzogen dargestellt und so konnte ich mich wahnsinnig gut in die Geschichte einleben. Dass Feyre die Welt selbst kennenlernt, lässt auch den Leser die Welt selbst kennenlernen. Es war nicht so, dass der Erzähler schildert, wie die Hütte, der Wald, Prythian oder das Schloss aussieht, es ist eher so, dass der Leser die Welt durch Feyres Augen erfährt. Phänomenal! Sarah J. Maas hat es geschafft, dass ich seit langer Zeit mal wieder ein Buch wie einen Film in meinem Kopf abspielen konnte. Sie hat es geschafft, dass ich in ein Loch fiel, als ich die letzte Seite umgeblättert habe, weil nun dieses Abenteuer vorbei ist. Es ist so gut geschrieben! Die Gefühlswelt der Protagonistin wird so gut dargestellt! Die Orte werden detailgetreu geschildert! Die Charaktere sind der Wahnsinn! Das Finale hat mich umgehauen! Ich kann nicht einen klitzekleinen Schnipsel Negatives sagen. 

Was ich sagen kann, ist: Ich liebe das Buch und ich will mehr!

Fazit

Endlich mal wieder eine Lektüre in der wirklich etwas passiert! "Das Reich der sieben Höfe. Dornen und Rosen" zählt jetzt schon zu meinen absoluten Highlights und ist der beste Fantasy-Roman, den ich seit langer Zeit gelesen habe! Wer das Buch nicht gelesen hat, verpasst ganz viel!

Kommentare:

  1. Wow, eine echt gute Rezension,die du da geschrieben hast . Ich muss Jetz unbedingt das Buch lesen,hört sich magisch an :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine positive Rückmeldung! :)

      Löschen
  2. Hi Anni,
    du hast ja einen tollen Blog! Bin gleich mal follower geworden.
    Schöne Rezension. Das Reich der sieben Höfe liegt noch auf meiner Wunschliste. :) Habe bisher so viel gutes über das Buch gehört.
    Liebe Grüße
    Sandra von plentylife.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      danke für deine vielen Komplimente! Meiner Meinung nach sollte das Buch schnell von deiner Wunschliste in deine Hand wandern... :)

      Viele liebe Grüße
      Anni

      Löschen
  3. Huhu! :)

    Hach, ich bin auch ein großer Fan der Autorin und ihrer Geschichten. *schwärm* Das Reich der sieben Höfe steht deshalb natürlich auf meiner Wunschliste und ich freue mich schon sehr aufs Lesen! :D Schön, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat!

    Liebste Grüße
    Nina von
    BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina!

      Danke für deinen Kommentar. Ich muss unbedingt bald die Throne of Glass Bücher lesen! Die können ja gar nicht nicht gefallen nach diesem tollen Buch :)

      Herzliche Grüße
      Anni

      Löschen
  4. Alle lesen es und alle sind begeistert. Das kann doch nicht wahr sein??!
    Meine Wunschliste steht eh schon kurz vorm Platzen ;)

    Liebste Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nanni,

      das Gefühl kenne ich nur zu gut, daher schätze ich mich sehr glücklich, dass ich das Buch schon lesen durfte. Ich hoffe deine Wunschliste ist noch nicht geplatzt und hat keine Sauerei gemacht :)

      Ganz liebe Grüße
      Anni

      Löschen
  5. Ich habe das Band 1&2 auf Englisch gelesen und kann dir wirklich nur zustimmen! Ich konnte, nachdem ich einmal angefangen hatte zu lesen, das Buch nicht aus der Hand legen!

    AntwortenLöschen