Samstag, 10. Februar 2018

WONDER WOMAN

Wonder Woman von Leigh Bardugo

 
 18,95€ [D] | ISBN: 978-3-423-76197-0 | 448 Seiten | dtv | ab 13 Jahren



Inhalt: Wonder Woman – als Heldin geboren, zur Legende geworden
Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte. Quelle

Meine Meinung: Das Buch beginnt, wie schon der Inhalt verrät, mit dem Rennen auf der Amazonen-Insel Themyscira. Schon hier am Anfang wird klar, welche Stellung Diana unter ihren Schwestern hat. Sie muss sich ihren Rang erkämpfen, weil sie die einzige ist, die nicht als unsterbliche Amazone auf die Insel kam, sondern aus Lehm geformt und als Tochter der Königin Hippolyta zur Welt kam. Diese Züge zeigen sich auch in der Welt der Sterblichen, als Diana mit Alia nach New York kommt, denn die Protagonistin will hier den Ton angeben. Dialoge zwischen Alia und Diana sind höchst amüsant, besonders weil Diana die sterbliche Welt nicht kennt und so auf Situationen ganz anders reagiert, als man es gewohnt ist. Jason, Alias Bruder, hatte sofort einen Platz in meinem Bücherherzen. Er und Diana sticheln sich gegenseitig auf eine Art und Weise, die mich auch immer wieder Mal zum schmunzeln gebracht.
Nim, Alias beste Freundin und Theo, Jasons bester Freund sind Diana in ihrem Kampf um Alias Rettung eine große Hilfe. Beide sind schlagfertig und wissen eigentlich genau was sie wollen.
Außerdem wird die Lektüre immer wieder mit mytholigischen Theorien und Geschichten durchwebt, was das Buch für mich auf ein ganz anderes Level gehoben hat. Denn mit Helden habe ich bisher nichts am Hut gehabt und wusste auch nicht, was mich erwartet. Was ich aber bekommen habe, hat mir sehr gut gefallen!
Die Spannung baut sich stetig auf, und wird mit Witz und actionreichen Szenen aufrechterhalten. 

Fazit:  Ein ganz dickes Plus gibt es hier für die lustigen Dialoge zwischen den Charakteren, die mich sehr gut unterhalten und am Lesen gehalten haben. Ein weiterer Pluspunkt ist die Mythologie, die sogar auf alltägliche Szene wie das U-Bahn fahren übertragen wurde. 
Eine Wendung gibt es, die mir nicht so gut gefallen hat. Ich bin noch skeptisch, ob sie unbedingt für die Geschichte notwendig war und tendiere eher dazu, dass sie mit gutem Gewissen weggelassen werden hätte können.
Im Großen und Ganzen bin ich aber beeindruckt von Dianas Mut, Loyalität und Durchhaltevermögen und ein kleines bisschen Fan von der Geschichte von Wonder Woman!

Herzlichen Dank an den dtv Verlag für das Bereitstellen des Leseexemplars! 

1 Kommentar:

  1. Hey,

    ach um dieses Buch schleiche ich ja schon herum, seit ich die ersten Rezensionen dazu gelesen habe. Ich bin mir unsicher, ob das was für mich ist. Das was dich am Buch begeistert trifft allerdings schon meinen Geschmack. Vielleicht landet es ja doch noch in meinem Regal ;)

    Liebe Grüße,
    Nanni

    AntwortenLöschen