Dienstag, 18. Juli 2017

OBLIVION. LICHTFLIMMERN


Autorin: Jennifer L. Armentrout
Übersetzerin: Anja Malich
Verlag: Carlsen
Seiten: 368
Preis: 19,99€ [D]
Band II der Oblivion - Reihe

Vorsicht! - Spoiler zu Band I

Inhalt

Daemon hat alle guten Vorsätze in den Wind geschlagen: Statt dafür zu sorgen, dass seine neue Nachbarin Katy sich von den Lux fernhält, kennt sie nun ihr Geheimnis. Statt sich selbst von ihr fernzuhalten, hat er sie geheilt und ist seitdem durch ein geheimnisvolles Band mit ihr verbunden. Statt auf seinen Verstand zu hören, folgt Daemon seinem Herzen – und beschwört damit neue Gefahren herauf. Denn seit ihrer Heilung verfügt Katy über ähnliche Kräfte wie die Lux. Kräfte, die sie genauso wenig kontrollieren kann wie ihre Gefühle für Daemon.

Vielen Dank an den Verlag für das Zusenden des Rezensionsexemplars!


Meine Meinung

Nach Band I der Reihe aus Daeomons Sicht war ich etwas resigniert. Das, was mich ursprünglich so gereizt hat, konnte mich jetzt nicht mehr so recht packen und ich habe mich gefragt, wieso ich diese Bücher eigentlich so mochte. Klar, die Cover! Der absolute Wahnsinn, der auch in der Oblivion-Reihe noch anhält. Dann Daemons unverschämte Art, bei der ich hoffte, dass sie aus seiner Sicht noch mehr zum Tragen kommt. Dann Dee, die einfach so herzhaft ist und Katy, die stark ist. 
Warum mich das im ersten Band nicht packen konnte kann ich euch nicht so genau sagen, denn jetzt im zweiten Band Oblivion. Lichtflimmern ist das wieder etwas anders. 

Ich habe es richtig genossen wieder in die Geschichte einzutauchen!

Daemon lernt man in diesem Band von einer anderen Seite kennen. Durch die Sicht von Katy in Onyx, wirkte er immer super cool und so, als wüsste er ganz genau was er da gerade macht. Aus seiner Perspektive gesehen ist das aber gar nicht so. Er versteckt seine Unsicherheit hinter diesem Gehabe. Besonders gut gefallen hat mir auch, dass man mehr von Dee und den Thompsons mitbekommt. Gerade in der Zeit, in der sich Kat mit Blake trifft und alle anderen außen vor lässt, war dies eine willkommene Abwechslung. DIe Zeit it Blake hat mich immer richtig genervt. Die eine oder andere Szenen, bei der man sich in Onyx dachte "Sag mal Daemon, gehts eigentlich noch?!" ist in anderem Licht betrachtet nicht mehr ganz so abwegig. 
Dieser Perspektivwechsel ist in meinen Augen einfach super gelungen! Es ist eine Art von Re-Readen, aber eben auf einer anderen Ebene. 

Fazit

Wer die Lux mag und wer die Lux-Reihe mag ist mit diesem Buch in der Hand sicherlich optimal ausgestattet. Oblivion. Lichtflimmern zeigt uns Bad-Boy Daemon von einer anderen Seite und lässt die Geschichte in neuem Licht erscheinen. Das Buch ist einfach eine tolle Gelegenheit, um nochmal in die Geschichte einzutauchen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen